[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

One Hour Photo

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
One Hour Photo
Robin Williams als Sy Parrish
USA 2002 - Regie: Mark Romanek - Darsteller: Robin Williams, Connie Nielsen, Michael Vartan, Gary Cole, Eriq La Salle, Dylan Smith, Erin Daniels, Paul Hansen Kim, Lee Garlington, Marion Calvert - Prädikat: wertvoll - FSK: ab 12 - Länge: 96 min. - Start: 9.1.2003
Beschreibung

Sy Parrish (ROBIN WILLIAMS), Leiter der Fotoabteilung in einem Supermarkt, macht – wie jeden Tag – seinen Job. Doch heute ist ein besonderer Tag. Denn Nina Yorkin (CONNIE NIELSEN), eine treue Kundin, holt wieder einmal die fotografischen Beweise ihres glücklichen Familienlebens ab, die Sy wie immer mit besonderer Sorgfalt entwickelt hat.

Die attraktive Mittdreißigerin ahnt nicht, dass der freundliche Mann hinter dem Ladentisch seit Jahren ihre Fotos heimlich vervielfältigt und bei sich daheim an der Wohnzimmerwand – akribisch aneinander gereiht – aufhängt. So weiß Sy so ziemlich alles über Nina, ihren sympathischen Sohn Jake (DYLAN SMITH) und Ehemann Will (MICHAEL VARTAN). Der Foto-Mann, der einsam und zurückgezogen lebt, identifiziert sich inzwischen so sehr mit den Yorkins, dass er sich für das Wohlergehen der Familie verantwortlich fühlt.

Als Sy eines Tages dahinter kommt, dass Will Yorkin seine Frau betrügt und damit sein Idealbild der Familie mit einem Mal zerstört ist, reift in ihm ein mörderischer Plan: Er beschließt, die betrogene Nina zu rächen. Am nächsten Tag quartiert er sich in jenem Hotel ein, das Will regelmäßig für seine Seitensprünge benutzt – in seiner Tasche: ein überdimensionales Jagdmesser...

Drehbuchautor und Regisseur Mark Romanek, der sich mit seinen revolutionären und preisgekrönten Musikvideos für Künstler wie Madonna und David Bowie einen Namen machen konnte, präsentiert mit ONE HOUR PHOTO einen spannungsgeladenen Psychothriller, der bis zum letzten Moment in Atem hält. Oscar-Preisträger Robin Williams (GOOD WILL HUNTING, 1997) zeigt in der Rolle des sensiblen, vereinsamten Sy eine seiner besten und zugleich ungewöhnlichsten Leistungen. Ihm zur Seite stehen Connie Nielsen, die schon in GLADIATOR (2000) das Publikum begeisterte, sowie Serien-Star Michael Vartan („Alias“) als perfektes Paar mit kleinen Fehlern.

Für beklemmende Bilder von fast surrealer Schönheit sorgt Kameramann Jeff Cronenweth, der schon bei David Finchers FIGHT CLUB das Licht setzte. Das bereits für den Oscar-gekrönten BOYS DON’T CRY verantwortliche Produzentenduo Christine Vachon und Pamela Koffler realisierte ONE HOUR PHOTO in Zusammenarbeit mit Stan Wlodkowski (AMERICAN BEAUTY). Der düster-bedrückende Soundtrack stammt schließlich vom Komponisten-Gespann Reinhold Heil und Johnny Klimek, das durch seine Musik für die Tom-Tykwer-Filme LOLA RENNT und DER KRIEGER UND DIE KAISERIN bekannt wurde.
Text & Foto: 20th Century Fox

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]