[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

The Good Thief

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
The Good Thief
Nick Nolte, Nutsa Kukhianidze
Kanada / Großbritannien / Irland / Frankreich 2002 - Regie: Neil Jordan - Darsteller: Nick Nolte, Tchéky Karyo, Saïd Taghmaoui, Nutsa Kukhianidze, Gérard Darmon, Marc Lavoine, Emir Kusturica, Ralph Fiennes - FSK: ab 12 - Länge: 109 min. - Start: 9.10.2003
Beschreibung

Bob Montagnet (NICK NOLTE) ist ein Gentlemen-Gauner, eine Spielernatur mit einer Vorliebe für Kunst und Rennpferde, den es auf seine alten Tage nach Südfrankreich verschlagen hat. Vom Glück und immer öfter von allen guten Geistern verlassen, treibt er in der Halbwelt von Nizza ziellos durch zwielichtige Bars und stickige Hinterzimmer. Huren, Zuhälter und Dealer sind seine ständigen Begleiter – ebenso wie eine fast schon notorische Pechsträhne, die seine letzten Ersparnisse durch seine Finger rinnen lässt.

Ein letzter grandioser Coup soll die Wende bringen. Mit seinem Freund Raoul (GÉRARD DARMON) und dem Computergenie Vladimir (EMIR KUSTURICA) stellt er ein Team zusammen, mit dem er den legendären Kasino-Safe von Monte Carlo knacken will – das jedoch nur zum Schein, als Ablenkungsmanöver für einen noch viel verwegeneren Raubzug...

Doch wird sich auch Bobs alter Freund, der Polizist Roger (TCHÉKY KARYO), so einfach täuschen lassen? Und welche Rolle spielt die mysteriöse Anne (NUTSA KUKHIANIDZE)? Und vor allem: Spielen tatsächlich alle mit offenen Karten?

Inspiriert von Jean-Pierre Melvilles frühem Klassiker BOB LE FLAMBEUR („Drei Uhr nachts“) legt Oscar-Preisträger Neil Jordan (THE CRYING GAME) mit seiner 13. Regie-Arbeit einen ebenso eleganten wie raffinierten Gaunerfilm mit internationaler Starbesetzung vor, eine verrauchte und verruchte europäische Antwort auf OCEAN’S ELEVEN. Angeführt von Vollblutschauspieler Nick Nolte (AFFLICTION) in der Titelrolle und Frankreichs Charakter-Darsteller Tchéky Karyo (NIKITA) schlägt das Ensemble in diesem gewitzten Spiel über die Kunst der Täuschung und des doppelten Spiels einen lässigen Haken nach dem anderen. Ein Kinovergnügen der Sonderklasse, das mit Intelligenz, augenzwinkerndem Humor, brillanten Dialogen und gnadenloser Spannung fasziniert und begeistert.
Text & Foto: Solo

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]