[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Natale a New York

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Natale a New York
Sabrina Ferilli, Christian De Sica
Italien 2006 - Regie: Neri Parenti - Darsteller: Christian De Sica, Sabrina Ferilli, Claudio Bisio, Massimo Ghini, Fabio De Luigi, Alessandro Siani, Fiorenza Marchegiani, Elisabetta Canalis - FSK: ab 12 - Fassung: O.m.d.U. - Länge: 110 min. - Start: 21.12.2006
Beschreibung

Die eine Geschichte erzählt von Filippo Vessato (FABIO DE LUIGI), einem jungen Chirurgen, der, um Karriere zu machen, gezwungen ist, die Launen des Professors Benci (CLAUDIO BISIO), einer Koryphäe der medizinischen Wissenschaft, auszuhalten. Vessato reist nach New York um zu heiraten, obwohl Benci ihm nur vier Tage für die Hochzeit be­willigt hat. Nicht genug der Schikanen, dem Sohn des „Professore“ Benci, Francesco (FRANCESCO MANDELLI), soll er auch noch ein Weihnachtsgeschenk mitbringen.

Francesco ist zusammen mit seinem Vetter Paul (PAOLO RUFFINI) an einer Universität in New York und gilt als Musterschüler - oder zumindest glaubt dies sein Vater... Angekommen in New York findet Vessato heraus, dass die zwei Studenten in Wirklichkeit alles an­dere als Musterschüler sind, und so wird auch dieser Umstand zu einer heimtückischen Falle, denn Benci kommt nach New York! Filippo Vessato erlebt so einiges und er, wie auch Benci, werden diese Feiertage wohl für den Rest ihres Lebens nicht mehr vergessen.

Die zweite Geschichte erzählt von Lillo (CHRISTIAN DE SICA), einem ehemaligen Piano-Bar-Sän­ger, welcher Milena (FIORENZA MARCHEGIANI), eine der reichsten Frauen Europas, geheiratet hat. Sein Ehevertrag verpflichtet ihn zur absoluten Treue. Würde er Milena betrügen, hätte dies die sofor­tige Scheidung zur Folge, und Geld würde er auch keines sehen! Zwanzig lange Jahre konnte Lillo den weiblichen Verführungen wiederstehen. Aber eines Tages begegnet er Barbara (SABRINA FERILLI), und eine leidenschaftliche Zuneigung entflammt.

Auch Barbara hat einen reichen Mann geheiratet, Claudio (MASSIMO GHINI) - mit analogem Ehevertrag - folglich die ideale Geliebte! Den­noch verliebt sich Barbara in Lillo, und von diesem Moment an versucht sie alles, um ihren Mann mit dessen Geliebten Elisabetta (ELISABETTA CANALIS) zu erwischen, um sich so mindestens einen Teil des Vermögens zu sichern. Zwischen Missverständnissen, Verheimlichungen und Fallen, versucht Lillo seine missliche Situation zu retten. Gleichzeitig versucht er, den Ehemann von Barbara, Claudio, mit Hilfe eines mittellosen jungen neapolitanischen Träumers (ALESSANDRO SIANI) zu überführen.

Und hier beginnt erst das ganz Verwirrspiel ... bis unsere Schauspieler - DE SICA, BISIO, DE LUIGI, GHINI, FERILLI, CANALIS, MANDELLI, RUFFINI, SIANI – schlussendlich in einem unerwarteten und fulminanten Finale zusammenfinden.

Auch dieser Film wird der Tradition vorangegangener italienischer Weihnachtsfilme, zwei sich kreu­zender Geschichten, gerecht. Verrückte und spaßige Situationen müssen unsere Schauspieler wäh­rend den Weihnachtsferien im bezaubernden „Big Apple“ durchleben.
Text & Foto: Azur

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]