[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Als das Meer verschwand

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Als das Meer verschwand
Matthew Macfadyen, Emily Barclay
Neuseeland / Großbritannien 2004 - Originaltitel: In my Father's Den - Regie: Brad McGann - Darsteller: Matthew Macfadyen, Emily Barclay, Colin Moy, Jodie Rimmer, Miranda Otto, Jimmy Keen, Toby Alexander - FSK: ab 12 - Länge: 128 min. - Start: 30.11.2006
Beschreibung

Der erfahrene und in der Welt herumgekommene Kriegsfotograf Paul kehrt nach dem Tod seines Vaters in sein Heimatdorf in Neuseeland zurück. Dort wird er mit gemischten Gefühlen von seiner Familie und den ehemaligen Freunden empfangen und mit einer Vergangenheit konfrontiert, die er 17 Jahre lang verdrängt hat.

Celia, die 16-jährige Tochter seiner Ex-Freundin, sucht die Nähe zu Paul, der für sie Freiheit, Wagemut und Individualität verkörpert. Wie Paul seinerzeit, zieht auch Celia sich gerne in die Hütte von Pauls Vater zurück, um sich dort in ein Leben außerhalb der provinziellen Enge hineinzuträumen. Zwischen Celia und Paul entwickelt sich eine außergewöhnliche Beziehung, die von deren Umfeld mit Argwohn und Misstrauen beäugt wird. Als Celia plötzlich verschwindet, wird Paul zum Hauptverdächtigen ...

Regisseur und Drehbuchautor Brad McGann kombiniert bei der komplexen und bis zum letzten Moment spannenden Geschichte gekonnt die Elemente des Thriller mit einem klassischen Familiendrama. Nach "Stolz und Vorurteil" präsentiert Matthew Macfadyen in der Rolle des Paul die ganze Bandbreite seines schauspielerischen Könnens in einer überzeugenden und kraftvollen Performance. In weiteren Rollen spielen nicht minder ausdrucksvoll die Newcomerin Emily Barclay und Miranda Otto ("Der Herr der Ringe - Die zwei Türme").
Text & Foto: Capelight

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Starttermine ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ]