[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]
[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]

Willkommen im Süden

[ Info ] [ Links ] [ Kommentare ]
Willkommen im Süden
Alessandro Siani, Claudio Bisio
Italien 2010 - Originaltitel: Benvenuti al Sud - Regie: Luca Miniero - Darsteller: Claudio Bisio, Alessandro Siani, Angela Finocchiaro, Valentina Lodovini, Naike Rivelli, Giacomo Rizzo, Nando Paone, Teco Celio - FSK: ohne Altersbeschränkung - Länge: 88 min. - Start: 5.5.2011
Beschreibung

Alberto (Claudio Bisio) reichts! Er hat die Nase voll von seinem kleinen Postamt in der norditalienischen Provinz. Angetrieben von seiner Frau (Angela Finocchiaro) bemüht er sich um eine Versetzung ins pulsierende Mailand. Um seine Chancen zu erhöhen, begeht er einen folgenschweren Fehler: Er gibt vor, behindert zu sein. Der Schwindel fliegt auf und Alberto wird prompt strafversetzt nach Süditalien. Der gelebte Albtraum für jeden Norditaliener!

Allein und voller böser Vorahnungen macht er sich auf den Weg ins Land der Tagediebe und Mafiosi, bei denen sich der Müll auf den Straßen türmt und deren Italienisch kein Mensch versteht. Doch statt einem bösen Erwachen entdeckt Alberto einen malerischen Ort voller liebenswerter Menschen, unwiderstehlichem Essen, herzlichen Kollegen und den einen, wahren Freund, den jeder Mensch im Leben braucht: den Briefträger Mattia (Alessandro Siani), dem er hilft, das Herz der schönen Maria (Valentina Lodovini) zurück zu erobern.

Doch jetzt hat Alberto ein ganz anderes Problem: Wie soll er seiner Familie und seinen Freunden beibringen, dass er sich pudelwohl fühlt in seinem südlichen Exil? Als seine Ehefrau beschließt, ihn in seinem vermeintlichen Elend zu besuchen, nimmt nicht nur seine Ehe eine unerwartete Wendung …

Die Sch'tis waren gestern - jetzt heißt es WILLKOMMEN IM SÜDEN! Der italienische Megahit des letzten Herbstes ist die Antwort Italiens auf "Willkommen bei den Sch'tis". Umwerfend komisch erzählt der Film von den Überraschungen, die man erleben kann, wenn die Fassade der Vorurteile zu bröckeln beginnt. In Italien begeisterte der Film über 4,9 Mio. Kinogänger und ist damit einer der erfolgreichsten Filme in Italien überhaupt. Regisseur Luca Miniero, der bereits an einer Fortsetzung arbeitet, konnte die italienischen Komödienstars Claudio Bisio ("Femmine contro Maschi") und Alessandro Siani gewinnen. An der Seite der Starschauspielerin Angela Finocchiaro ("Mein Bruder ist ein Einzelkind") spielt Valentina Lodovini, die in Deutschland aus Marc Rothemunds Komödie "Pornorama" bekannt ist. Die deutsche Stimme des Postbeamten Alberto spricht mit einem eigens für den Film erlernten Akzent Rick Kavanian. Dany Boon, Hauptdarsteller und Regisseur von "Willkommen bei den Sch'tis", hat in diesem italienischsten aller Remakes einen Cameo-Auftritt, wie nur er ihn spielen kann.
Text & Foto: Constantin

[ Home ] [ Im Kino ] [ Preview ] [ Film A-Z ] [ Kommentare ] [ Forum ]
[ TV ] [ DVD ] [ Kinos ] [ Links ] [ Suchen ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]